Gemeinde Kirkel: Rat für Zollbahnhof-Berufung

Nachdem bereits 230.000€ an (Prozess-)Kosten für die Gemeinde entstanden sind, will man weitere 15.000€ für die Berufung ausgeben. Dann ist man in Summe bereits bei Rund 250.000€, dass sollte sich jeder Steuerzahler einmal auf der Zunge zergehen lassen! Heutzutage werden ja zuerst einmal die genannten Kosten sehr niedrig angesetzt, aber in den meisten Fällen, dafür gibt es genügend Beispiele, reichen diese meist nicht aus!

Dieser Beitrag wurde unter Kirkel abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.